wappen_gro?

Sportpark Stollberg

Sportpark Stollberg

Sportpark Stollberg

Vorschaubild Kurse

  Aktueller Kursplan - sportlight 361°
[zum vergrößern anklicken]
 

Neuigkeiten bei den Kursen

Am Donnerstag, den 21.11.

fällt Sylumba und Bauchtanz aus


Erste Plätze beim Crosslauf

Vereinslauf 0 Beim Crosslauf in Schwarzenberg konnte Karl-Heinz und Kerstin als jeweils erste ihrer Altersklasse die Ziellinie erreichen. Beide trainieren regelmäßig beim Laufttraining immer Donnerstags im Sportlight.
Weiterlesen ...

Tanzen für den guten Zweck

01 FunkyEin Erdstoß der Stärke 8,2 hat im September halb Mexiko erzittern lassen. Viele Häuser stürzten ein, mehr als 200 Menschen starben.
Um zu helfen wird deshalb am 2. Dezember im Sportlight für den guten Zweck getanzt. Weiterlesen ...

Präventionskurs ab November geplant

Pilates 2a0 Der Kurs ist bei fast allen Krankenkassen gelistet und ist als Präventionskurs erstattungsfähig.
Weiterlesen ...

Ab Oktober kann bereits 9 Uhr trainiert werden


TZabO Ab Oktober kann immer freitags bereits ab 9 Uhr trainiert werden. Wird diese Zeit gut angenommen, dann bleibt dies freitags dauerhaft.

Vereinsfrühstück im sportlight

VereinsfrueAm Sonntag fand das Vereinsfrühstück des sportlight statt. Endlich mal etwas Zeit gemütlich zusammen zu sitzen und sich über den Urlaub, Erlebnisse und den Sport auszutauschen.
Weiterlesen ...

Sporttage im Sportpark Stollberg

Tenn 0 In den Sommerferien finden im Sportpark Stollberg regelmäßig Sportangebote für Kinder und Jugendliche statt. In der zweiten Ferienwoche fanden drei Tage Tennis inklusive einem Besuch im Sportlight statt.
Weiterlesen ...

genialsozial - Thelma arbeitete ein Tag im sportlight

Telma 01 0Thelma ist sportaffin - sie ist aktive Leichtathletin und stets sportlich unterwegs. Deshalb hat sie auch ihren Sozialen Tag im sportlight absoviert. Die junge Abiturientin ist eine Sportlerin aus Leidenschaft genauso wie die Trainer des sportlight.
Weiterlesen ...

Werfertag in Thum

Plakat Werfertag 1 Am 18. August trifft sich die Weltelite der Leichtathletik in Thum.
Weiterlesen ...

Pilates - jetzt anmelden

Pilates 0Pilateskurs startet am Montag, den 22. Mai. Interessenten sollten sich vormerken lassen.
Weiterlesen ...

FSJ im sportlight

FSJ 2017 4 0 Stefan stellt im Rahmen der Landesaktionswoche seine Einsatzstelle vor. "Dieser 1m² ist von meiner Einsatzstelle in der ich zur Zeit tätig bin. Viele der Utensilien werden täglich benötigt um sich sportlich weiterzuentwickeln."
Weiterlesen ...

Unterkategorien

06 MW 0Sport- und Vereinsheim Mathias Wirth





Das Sportgebäude im Sportpark Stollberg trägt den Namen "Sport- und Vereinsheim Mathias Wirth". Hier soll kurz das Wirken vom ehemaligen Bürgermeister der Stadt Stollberg aufgezeigt werden. Herr Mathias Wirth war der erste Bürgermeister nach der Wende. Gerade die ersten Jahre nach dem politischen Umbruch waren einerseits von Euphorie geprägt, andererseits präsentierte sich einem Amtsträger ein komplett neues System gesetzlicher und gesellschaftlicher Regelungen. In wenigen Monaten mussten neue Ziele erfasst, neue Werte übernommen werden und Weichen für eine städtische Entwicklung in diesem neuen System „sozialer Marktwirtschaft“ gestellt werden. Die damals von der Stadtverwaltung unter Federführung des Bürgermeisters getroffenen Entscheidungen sind die Grundlage der heutigen städtischen Entwicklung.

Herr Mathias Wirth hatte nach innen und außen den Ankauf der Gewerbegebietsflächen für viele Millionen D-Mark zu vertreten, der leider erst nach seinem Tode zu der so zukunftsträchtigen Gewerbeansiedlung am Stollberger Tor führte und weiter führt.

Viele kurzfristige Betrachtungsweisen kommentierten die daraus folgende Verschuldung der Stadt als Fehler, der die städtische Entwicklung hemmen würde und im Bereich der Kultur- und Freizeiteinrichtungen keinen Spielraum mehr ließe.

Da auch der Bürgermeister nicht wissen konnte, wann und ob eine gewerbliche Entwicklung einsetzen würde, kann sich ein jeder mit wenig Phantasie vorstellen, welchen seelischen Belastungen Herr Wirth hierdurch ausgesetzt war. Er wird sich sicherlich zumindest hin und wieder selbst mit dem Vorwurf konfrontiert haben: wenn es falsch war, dieses Land anzukaufen, dann habe ich meiner Stadt mehr Negatives als Positives gebracht!

Dass die damaligen grundsätzlich getroffenen Entscheidungen richtig waren, zeigt sich an der verheißungsvollen Entwicklung unserer Stadt.

Inwieweit die Krankheit, die zum Tode unseres ersten Bürgermeisters führte, zumindest auch auf die seelische Belastung, die mit dem Risiko solcher Entscheidungen zusammenhingen, zurückzuführen ist, wird stets ungewiss bleiben. Gewiss ist, dass wir dankend und ehrend seiner gedenken und dass er uns im Bewusstsein bleibt als ein Mensch, der stets geradlinig sein Gewissen vertreten hat und nach bestem Wissen für die Stadt handelte.

Er war „einer von uns“ und wird für immer einer von uns bleiben.


Marcel Schmidt Oberbürgermeister der Stadt Stollberg

Förderer

 WBG2STLGFW2EFRESoziale Stadt